Stefan & Ivon die Facebook Gruppe

Es ist Montag 21:30 Uhr, Stefan sitzt allein in seiner Wohnung und überlegt wie er sich den Abend doch noch versüßen kann.

Es ist bereits 3 Wochen her das Stefan das letzte Mal ein Treffen mit einer Frau hatte und somit auch drei Wochen her das er das letzte Mal Sex hatte.

3 Wochen sind eine lange Zeit und die Erinnerung an sein Treffen mit Claudia sind langsam aber sich auch so ausgelutscht das Sie nicht mal mehr für eine ordentliche Wixxvorlage reichen.

Klar Stefan könnte wie 1000 andere Männer sich seinen Spaß auch in einem der Zahlreichen Bordellen in seiner Stadt holen, aber er ist nicht bereit für das Erlebnis zu bezahlen.

Auch das Zwischenmenschliche fehlt ihm dabei.

Es muss doch eine Möglichkeit geben irgendwo jemanden für eine schnelle Nummer kennen zu lernen ohne dafür auch noch bezahlen zu müssen. Ohne ewig hin und her schreiben zu müssen. Ohne das Ganze, für Ihn nervige, lass uns mal treffen und mal sehen.

Einfach eine unkomplizierte Lösung für sein Belangen.

Was also machen?

Stefan setzt sich auf sein Sofa und nimmt seinen Laptop unter dem Tisch vor, stellt Ihn auf seinen Schoß und schaltet ihn an.

Er überlegt wo er wohl am schnellsten etwas finden kann was seinen Ansprüchen gerecht wird und entscheidet sich dann sein Glück bei Facebook zu versuchen.

Gesagt getan, er startet also seinen Browser, loggt sich auf Facebook ein und überlegt nach was er am besten suchen könnte.

Es wäre ja schön eine Gruppe zu finden in der man nicht nur die Chance auf ein Reales Treffen hat, sondern sich auch noch ordentlich unterhalten könnte und mal das ein oder andere leckere Bild zu sehen bekommt.

Schnell wird er fündig, die Geschlossene Gruppe Lust & Spaß ab 18, scheint genau das zu sein was er sucht.

Also kurz entschlossen auf den Button Beitreten geklickt und nun heißt es warten, warten darauf dass jemand der Meinung ist dass er gut genug ist um ein Mitglied dieser Gruppe zu werden.

Aber seine Zweifel sind völlig unberechtigt, es dauert keine zwei Minuten und er erhält die Meldung „Ein Admin hat Ihre Beitrittsanfrage angenommen“

Ok das ging schnell, sofort macht er sich bei und durchstöbert die letzten Beiträge.

Es dauert nicht lange und er findet genau das was er gesucht hat.

Da ist er der Beitrag auf den er gewartet hat.

Der Beitrag von Ivon, Ivon ist auf dem Bild von hinten zu sehen, Sie scheint nichts anzuhaben außer ihrem sehr sexy aussehenden Tanga.

Die Figur ist perfekt, nicht zu dünn und auch nicht zu dick, genauso wie Stefan es gerne hat. Der Hintern von Ivon ist auch eine wahre Pracht, alleine der Anblick versetzt Stefans Penis in eine aufrechte Position.

Ich hätte nie gedacht das mir ein Arsch so schnell eine Latte zaubern kann wie es der von Ivon gerade gemacht hat, denkt sich Stefan.

Also ist es Zeit sich ihren Beitrag mal genauer anzuschauen denn Sie hat sogar noch was geschrieben, dass ist Ihm durch das geile Bild erstmal gar nicht aufgefallen.

„Hilfe, ich bekomme meinen Tanga nichts aus, kann mir da einer Helfen ;)“?, steht über dem Bild.

Oh, verdammt bereits 157 Kommentare ob es da überhaupt Sinn macht das noch zu kommentieren?

Naja was soll’s warum kommentieren wenn man auch einfach eine private Nachricht schicken kann.

Also gedacht, gemacht einfach mal den Knopf Nachricht senden gedrückt und schon öffnet Sich das Nachrichtenfenster.

Da steht er auch schon vor dem nächsten Problem, was soll er schreiben?

Einfach plump und direkt oder gut verpackt?

Stefan geht kurz in sich und denkt sich denn was soll’s, was kann schon passiere?

Sie kann mich entweder ignorieren, blockieren oder mir antworten, nicht mehr und nicht weniger.

Also beginnt er zu Tippen:

„Hallo Ivon, ich bin gerade über deinen Beitrag gestolpert und kann nur von Glück sagen das mir das Bild direkt einen Ständer verschafft hat, sonst wäre ich nämlich von der Couch gefallen. Dein Arsch ist einfach ein Traum und ich würde mich freuen wenn ich dir dabei behilflich sein könnte deinen Tange auszuziehen. Jedoch muss ich leider gestehen, dass ich es nicht mit den Händen schaffen würde, denn sowas gehört sich in dieser Situation ja mal überhaupt nicht. Ich würde Ihn die ganz langsam und zärtlich mit den Zähnen vom Körper abstreifen. Wenn du magst melde dich bei mir und ich komm rum und beweise es dir“

Es überlegt nochmal kurz ob er das so senden kann und entschließt sich dann auf senden zu drücken.

So jetzt heißt es warten und schauen was passiert.

Es dauert ca. 15 Minuten und Stefan bekommt die Meldung dass er eine Nachricht erhalten hat.

Sein Herz beginnt schneller zu schlagen und er ist gespannt ob es Ivon ist die Ihm da geschrieben hat und tatsächlich Ivon hat geantwortet:

„Hallo Stefan, sorry dass es ein wenig gedauert hat bis ich dir nun Antworte aber du kannst dich sicherlich vorstellen dass mich eine Menge Nachrichten erreicht haben. Aber ich muss sagen keiner war so kreativ und überzeugend wie du. Daher machen wir es kurz ich würde mich sehr gerne davon überzeugen lassen wie du mir meinen Tanga ausziehst und bin gespannt darauf was du noch so alles mit deinem Mund anstellen kannst. Wenn du willst komm doch einfach direkt zu mir in die Musterstr.115 in 10000 Berlin. Gebe mir bitte Bescheid ob du nur ein Quatscher oder auch ein Macher bist. In voller Erwartung Ivon“

Stefan glaubt seinen Augen nicht und gibt die Adresse sofort bei Google Maps ein um heraus zu finden wie lange er dahin brauchen würde.

25 Minuten zeigt ihm die Webseite an.

Ok denkt er sich schnell noch unter die Dusche, frisch rasieren und dann ab. Also maximal 1 Stunde dann sollte ich da sein.

Er geht zurück auf den Messenger und klickt auf Antworten:

„Hallo Ivon, danke für deine Antwort und fühle mich sehr geehrt. Ich habe gerade mal geschaut und kann dir nun sagen dass ich in 50-60min bei dir sein werde. Ich freu mich.“

Er zieht sich also aus und springt unter die Dusche, rasiert sich und macht sich fertig.

Die was soll ich anziehen Frage ist auch schnell geklärt, da es ja klar ist warum er hinfährt und er seine Sachen wohl sowieso nicht lange anhaben wird entscheidet er sich für den einfachsten weg.

Einfach eine Jeans und ein Hemd, das sieht gut aus und ist schnell ausgezogen. Unterwäsche lässt er weg, denn die stört eh nur.

Kaum fertig angezogen nimmt er seinen Autoschlüssel und sitzt auch schon kurz darauf im Auto in Richtung Ivon.

Zum Glück ist es schon recht spät mittlerweile bereits 23:24 Uhr und die Straßen sind leer so das er doch schneller als gedacht am Ziel ankommt.

Verdammt ich habe ja weder eine Nummer noch einen Nachnamen bzw. eine Info wo ich klingeln soll.

Er nimmt sein Handy raus und öffnet den Messenger, aber zu seinem Erstaunen ist da bereits eine weitere Nachricht von Ivon eingegangen. Stimmt ja denkt er sich ich hatte nach der Zusage gar nicht erneut geschaut und bin sofort dabei gewesen mich fertig und auf den Weg zu machen, hoffentlich keine Absage.

„Schön dass kommst, klingle einfach bei Schmidt ich erwarte dich“

Oh da hat sich die Frage nachdem wohin ja von ganz allein geklärt.

Er steigt also aus und macht sich auf dem Weg zur Hausnummer 115, umso näher er der Haustür kommt umso nervöser wird er. Was wenn Sie hier gar nicht wohnt, was wenn es eine Falle ist, was wenn ich einfach zu naiv und blind war und die Gefahr gar nicht sehen wollte?

Naja was soll es, jetzt bin ich hier also ziehe ich die Nummer auch durch.

Auf dem Klingelbrett steht der Name Schmidt in der zweiten Reihe, also wohnen tut Sie hier schon mal, dann wollen wir mal.

Er nimmt seinen Mut zusammen und klingelt.

Man kann von unten hören wie es im ersten Stock zu läuten beginnt, kurz darauf ertönt auch schon der Summer der die Haustür aufspringen lässt. Er geht hinein und läuft die Stufen herauf zum ersten Stock. Auf der linken Seite ist die Tür bereits offen und angelegt.

Er vergewissert sich nochmal ob der Name der neben der Tür steht auch der richtige ist bevor er dann an die Tür Klopft.

„Komm rein“, ertönt eine zarte Stimme von drinnen.

Stefan betritt die Wohnung und steht nun im Flur, dreht sich um und schließt die Tür hinter sich.

Kurz darauf kommt auch schon Ivon aus dem Zimmer am Ende des Flures und macht das Licht in jenem an.

Da steht Sie nun, so wie auf dem Foto aus Ihrem Beitrag mit nix weiter an als Ihrem kleinem süßen schwarzen Tanga.

Stefan schaut Sie sich genau an.

Sie ist ca. 170m groß, hat dunkle Schulterlange Haare, hat eine für Ihn perfekte Figur.

Das Gesicht sieht aus als wäre Sie aus einem Film einfach perfekt und das mit fast gar keiner Schminke im Gesicht (soweit er es aus der Ferne sehen kann).

Sein Blick wandert nun langsam runter zu Ihren Brüsten, Sie hat wundervolle pralle Brüste die ein ganz kleines wenig hängen aber genau das zeigt ihm das Sie echt sind. Ich würde schätzen es ist ein anständiges C Körbchen.

Der Bauch ist geschmückt mit einem Piercing durch ihren Bauchnabel und an der Unterseite der Brust verläuft bis hin zu den Oberschenkeln eine Tätowierung. Es sieht aus wie ein Strauch auf dem kleine rote Rosenblüten sich den Weg hinunter oder auch hinauf rangeln.

Kurz um Sie ist perfekt.

Perfekt für Ihn, perfekt für seinen Geschmack.

„Hallo Stefan, schön dass du da bist, zieh doch erstmal deine Schuhe aus, hänge deine Jacke einfach auf den Ständer und komm erstmal rein“

„Hallo Ivon, danke dass ich da sein darf, das mach ich doch glatt“.

Während er den Satz aussprach zog er auch schon seine Schuhe aus und hing seine Jacke auf dann folgte er Ihr ins Wohnzimmer.

Das Zimmer an sich war relativ groß, in der Ecke stand eine Couch die bereits ausgezogen war, überall brannten Kerzen die das Zimmer in ein wundervolles Licht hauchten. Auf dem Tisch vor der Couch standen zwei Sektgläser und es lagen bereits einige ungeöffnete Kondome bereit.

Jawohl die Frau weiß was Sie will, denkt Stefan sich und beschließt sofort die Initiative zu übernehmen.

„Wie ich sehe hast du bereits ein Sekt für uns bereitgestellt, dann lass uns doch direkt mal anstoßen und somit den hoffentlich für uns beide erfolgreichen und schönen Abend einläutet“, sagte er mit einem unübersehbaren Grinsen im Gesicht zu ihr.

„Das ist doch mal ein Wort“, antwortete Ivon Ihm und reichte Ihm eines der Gläser.

Beide stoßen an und nehmen einen Schluck aus Ihren Gläsern.

Stefan begibt sich nun zum Tisch stellt sein Glas ab und dreht sich wieder um zu Ivon, ohne etwas zusagen greift er Ihr an die Hüfte und geht auf die Knie.

Da hockt er nun vor Ihr sein Gesicht genau auf Höhe der Muschi.

Nun drückt er Sie leicht an sich ran und beginnt zärtlich ihren Bauch mit küssen zu benetzen, dabei lässt er seine Hand langsam nach hinten zu Ihrem hintern gleiten. Kaum dort angekommen greift er ordentlich zu drückt Sie noch näher an sich heran.

Dann beginnt er leicht in den Saum des Tangas zu beißen und diesen dann ganz genüsslich mit seinen Zähnen nach unten zu ziehen.

Dabei zeigt sich dann auch Ivon Ihre wunderschöne glatt rasierte Muschi, als er dann beim weiter abstreifen des Tangas mit seiner Nase in der Höhe der Muschi ist nimmt er Ihren wunderschönen Geruch war. Es scheint also hätte Sie sich extra frisch gemacht und eingecremt es riecht einfach wunderschön nach süßem Duschgel und ist extrem seidig und glatt.

Dann hat er den Tanga auch schon unten auf dem Boden und nimmt leicht erst Ihr rechtes und danach Ihr linkes Bein hoch um den Tange komplett loszuwerden.

Da steht Ivon nun vor Ihm Splitter Faser Nackt.

„So der erste Teil wäre geschafft, kommen wir nun zu dem vergnüg baren Teil“, sagt Stefan während er langsam wieder seinen Kopf nach oben bewegt.

Anders als beim Ausziehen verbleibt er nun aber kurz an der Muschi und sie schon einmal kurz mit seiner Zunge zu schmecken, verdammt ist die lecker, denkt er sich und begibt sich weiter nach oben.

Nun steht er aber auch langsam auf und es dauert nicht lange da steht er vor ihr.

Dann packt er Sie ordentlich am Arsch und hebt Ivon in die Lüfte, bevor Sie versteht was passiert liegt sie auch schon auf dem Rücken auf der Couch.

Stefan steigt über Sie und drückt ihre Beine leicht auseinander so dass er sich dazwischen legen kann.

Dann nimmt er Ihre Hände packt Sie über Ihren Kopf und beginnt langsam von den Händen an auf der linken Seite am Arm herab Sie mit zärtlichen Küssen einzudecken, während er hinab gleitet und die linke Seite mit küssen bedeckt lässt er parallel immer auf gleicher Höhe auf der rechten Seite seine Hand mit wandern.

Das ganze macht er dann bis hinunter zum Hals welchen Stefan dann wiederrum mit zärtlichen küssen und bissen bedeckt.

Dann geht er auf der rechten Seite mit dem Mund nach oben um dann wieder herunter zu gehen.

Das ganze wiederholt er eine gewisse Zeit bevor er anfängt beim Wechsel von links nach rechts oder auch anders herum einen Zwischenstopp auf Ihren Lippen einzulegen.

Das alles um Ivon dann mit wilden Zungenküssen zu beglücken.

Nach einem weiteren kurzen Moment erweitert er seinen weg bis hinunter zum Bauch, dabei lässt er sich jedoch besondere Zeit am Hals und an den Brüsten insbesondere den sehr steifen Nippeln.

Welche er auf der einen Seite saugt und knabbert und auf der anderen Seite mit seinen Fingern zwirbelte und knetete.

Das ganze wiederholte Stefan Seite für Seite immer und immer wieder.

Ivon welche mittlerweile schon eine leichte Reizüberflutung erlebte wird immer geiler und geiler und beginnt bereits parallel zu seinen Bewegungen die Hüfte kreisen zu lassen.

Mit leichtem Druck presst Sie dabei Ihren Venushügel an sein bereits extrem Steifen Penis, auch wenn dieser immer noch in der Jeans ist merkt Sie sehr wohl wie geil auch Stefan bereits ist.

Dieser sieht nur eine Möglichkeit sich aus der Zwickmühle zu befreien, er muss seinen Weg von links nach rechts aus den kompletten Körper ausweite und das macht er auch.

Er geht also nun von oben herab über die Arme, hin zum Hals, weiter zu den Brüsten, hinab zum Bauch, am Venushügel vorbei, runter an den Innenschenkeln, bis hin zum Knöchel.

Beim langsamen wieder hoch gehen verbleibt er eine gewisse kurze Zeit an Ihrer Saftigen Muschi im den Kitzler zu saugen und mit der Zunge leichte Kreis Bewegungen zu machen. Auch seine Zungenspitze lässt er immer wieder in die bereits extrem feuchte Muschi gleiten.

Das ganze genau darauf bedacht nicht zulange an einer Ihrer Stellen zu verweilen um Sie nicht zum Höhepunkt kommen zu lassen.

Dann ist es soweit Ivon hält es nicht mehr aus, Sie nutzt einen kleinen Moment um Stefan wegzudrücken.

„So du Arsch, du machst mich verrückt, jetzt will ich aber auch dich mal schmecken und sehen was du zu bitten hast“.

Kaum gesagt hat Sie auch schon sein Hemd geöffnet und widmet sich bereits seiner Jeans.

Erst den Gürtel öffnen dann sofort den Knopf aufgemacht, springt Ihr auch schon der pralle Penis von Stefan entgegen, da er ja keine Unterwäsche trägt ist das auch nicht wirklich verwunderlich.

Noch bevor Stefan nur die Gelegenheit hat sich die Jeans komplett auszuziehen hat Ivon bereits seinen Pimmel fest mit Ihren Lippen umschlungen.

Nun beginnt Ihr Moment, Sie verwöhnt Ihn nach allen Künsten.

Immer wieder umkreist Sie seine Eichel mit der Zunge bevor Sie seinen Penis wieder tief in den Mund nimmt und dabei zärtlich seine Eier krault.

Stefan wird verrückt und muss auch nach kurzer Zeit Ivon davon abhalten weiter zu machen da Sie sonst seine ganze Ladung abbekommen würde, dass aber will er auf keinen Fall denn er hat sich schwer vorgenommen Sie noch ordentlich zu ficken.

Als Ivon beim nächsten mal seinen Penis aus dem Mund gleiten lässt um die Eichel mit der Zunge zu verwöhnen nutzt Stefan die Gelegenheit und drückt Sie von sich weg.

Er steht auf und zieht nun endlich seine Jeans komplett aus, bevor er sich wieder zu Ihr runter beugt Sie packt nach oben zieht umdreht und Sie vor sich wieder auf die Knie drückt.

Da kniet Sie nun vor Ihm, streckt Ihren knackigen geilen Arsch in seine Richtung er sagt:

„So und nun fick mich ordentlich durch, du Sau“

Stefan greift nach hinten und erwischt sehr schnell eines der bereit gelegten Kondome, er reißt die Packung auf und stülpt sich den Gummi über seinen harten Penis.

Jetzt ist es soweit, jetzt wird er sie ficken.

Er steckt seinen Penis in Ihre feuchte Muschi und stößt zu.

Ivon stöhnt sofort laut auf.

„Jawohl das ist es was ich will“, stöhnt Sie voller Freude.

Stefan fickt wie ein wilder drauf los, dann wird er langsamer um kurz darauf wieder ordentlich und hart zuzustoßen.

Nach einigen Minuten zieht er seinen Penis raus, dreht Ivon auf die Seite, spreizt Ihr eines Bein in die Luft um Sie dann wieder ordentlich weiter zu ficken.

Nach weiteren ca. 4-5 Minuten wechselt er erneut die Stellung.

Nun liegt er auf Ihr und Ivon kann es kaum noch aushalten, Sie ist kurz davor zu explodieren und genau das lässt Sie Stefan auch spüren in dem Sie sich in seinem Rücken verkrallt.

Stefan stört das jedoch überhaupt nicht den er empfindet es als Bestätigung für seine Künste.

Ivon ist soweit, sie schreit laut auf bevor Sie sich dann sofort wieder fallen lässt.

Sie war gekommen und wie Sie gekommen war, so schön hat Sie es schon lange nicht mehr erlebt.

Stefan ist nun auch kurz davor was Ivon natürlich nicht entgeht.

„Komm schon spritz mir in den Mund, ich will deinen Saft schmecken.“ Sagt Ivon immer noch völlig fertig.

Stefan nimmt die Einladung gerne an, er zieht sein Penis aus Ihr heraus streift den nervigen aber doch nötigen Gummi ab und sagt:

„Na dann hol dir was du so begehrst du geile Sau“

Ivon ist sofort dabei und greift sich sein hartes ding um es dann kurz darauf tief in Ihrem Mund verschwinden zu lassen.

„Oh ja, ich bin so weit, ich komme“

Stöhnt es aus Ihm raus während er Ihr seinen Saft direkt in den Mund schießt.

Ivon genießt diesen Moment, und saugt den Penis ordentlich sauber.

„Das war ein Fest, ich hätte nie gedacht dass ich so ordentlich durchgefickt werde als ich den Beitrag in der Gruppe veröffentlicht hatte“, sagte Ivon wobei Sie aufstand und Richtung Bad ging um sich sauber zu machen.

„Und ich hätte nie gedacht dass es wirklich so eine geile Frau im Internet gibt.“

Das müssen wir definitiv wiederholen, da waren sich beide einig.


So das war Sie die Geschichte von Stefan & Ivon:

Keine kommerzielle Verwendung oder Vervielfältigung ohne schriftliche Genehmigung des Autors.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*